Sie befinden sich hier:   »Tischtennis - Saison 2018-2019

Saison 2018-2019

Tischtennis 08-12-2018

Herren I

HSV          :          SV Erlenmoos             9  :  3

 

Die Herren I holten im letzten Spiel der Vorrunde noch einmal 2 Punkte und können sich damit im Mittelfeld platzieren. Aus den Eingangsdoppeln kamen 2 Siege durch Schlecht/Wiest und Amann/Gaus. Heß/Voltenauer unterlagen deutlich.

Danach kam gleich aus dem ersten Einzel ein glatter 3-Satz-Sieg von Michael Schlecht. Der folgende KH Heß kam mit seinem Gegner nicht zurecht und unterlag im fünften Satz. Damit eine knappe 3:2 Führung. Danach erneut eine Punkteteilung im mittleren Paarkreuz. Erst holte Robert Wiest einen Zähler in 3 Sätzen, danach unterlag Erwin Amann nach vier Sätzen. Das war es dann aber auch schon für Erlenmoos. Die folgenden Partien von Frank Voltenauer, Andreas Gaus, Michael Schlecht, KH Heß und Robert Wiest gingen an den HSV und damit auch der Sieg.

 

 

Herren III 

TTC Bußmannshausen         :        HSV           8  :  4

 

Gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenführer aus Bußmannshausen schlug man sich wacker, unterlag am Ende aber doch. Nach den Eingangsdoppeln lag man bereits mit 2:0 hinten. Weber/Amann und auch Heß/Maier unterlagen ihren Gegnern. Danach kämpfte sich Holger Heß in den fünften Satz, den er aber dem Gegner überlassen musste. Die folgende Renate Weber hatte hier mehr Glück und entschied ihren fünften Satz für sich. Damit war der erste Punkt geschafft. Als daraufhin auch noch Sonja Maier ihr Spiel im Entscheidungssatz gewann, war man plötzlich wieder dran. Bußmannshausen zeigte sich aber nicht geschockt, sondern schlug zurück. Erst verlor Hilde Amann in vier Sätzen und dann auch Renate Weber in drei Sätzen. Der Vorsprung von Bußmannshausen war also wieder ausgebaut. Für ein kurzes Aufbäumen auf HSV-Seite sorgte dann Holger Heß mit einem 3-Satz-Sieg. Dann war wieder der Gegner dran. Hilde Amann unterlag in vier Sätzen und Sonja Maier musste sich im fünften Satz geschlagen  geben. Somit war der Gegner bis auf 7:3 davongeeilt. Renate Weber gelang anschließend noch ein 4-Satz-Sieg, der aber nur noch Ergebnisverschönerung darstellte. Den letzten zum Sieg noch fehlenden Punkt holte der Gegner im Anschlussspiel. In diesem unterlag Hilde Amann in drei Sätzen.

Auch die Herren III verbleiben auf einem Mittelfeldplatz.

 

 

Die Tischtennismannschaften verabschieden sich damit in eine 5 wöchige Winterpause und sagen Dank an  alle Zuschauern für die Unterstützung bei den Spielen. Wir wünschen Allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Der nächste Spieltag ist am 19.01 2019.

 

In der Winterpause steht natürlich der Tischtennisbetrieb nicht still, sondern wir spielen am Fr., 04.01.2019, ab 18.00 Uhr, das Spiel Tischtennis gegen Tennis und am Samstag, dem 12.01.2019, ab 10.00 Uhr, die Vereinsmeisterschaften.

Auch hierzu und der anschließenden Einkehr sind Zuschauer recht herzlich willkommen.


geschrieben am 09.12.2018

Tischtennis 01-12-2018

Herren II: 

SV Äpfingen III            :              HSV                9  :  7

 

Bis zum Schluß gekämpft und doch nichts erreicht. Dies war das Fazit des Auswärtsspieles der zweiten Mannschaft in Äpfingen. Dabei war man mit zwei Siegen aus den Eingangsdoppeln gestartet. Gaus/Hollstein und auch Rönsch/Pfaff gewannen. Voltenauer M./Neff unterlagen. Dann ging es in die Einzel. Hier unterlag zunächst Manfred Hollstein im Entscheidungssatz, was aber Andreas Gaus mit einem Vier-Satz-Sieg wieder ausgleichen konnte. Einen weiteren Zähler steuerte Kerstin Neff mit ebenfalls einem Vier-Satz-Sieg bei. Dann aber kam Äpfingen ins Spiel die folgenden 3 Partien von Manu Voltenauer, Thorsten Rönsch und auch Joachim Pfaff gingen an den Gegner, der damit zur Halbzeit mit 5:4 in Führung lag. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte der HSV das Blatt aber wieder wenden. Es folgten Siege von Andreas Gaus und Manfred Hollstein und damit eine 6:5 Führung. Der Gegner konterte aber umgehend mit einem Sieg über Manu Voltenauer und glich damit wieder aus. Dann aber folgte ein wichtiger Sieg von Kerstin Neff zum 7:6 für den HSV. Jetzt fehlte nur noch ein Sieg zum Unentschieden. Es sollte aber an diesem Tag nicht sein. Zuerst unterlag Thorsten Rönsch, dann Joachim Pfaff und zuletzt musste man auch noch das Schlußdoppel dem Gegner überlassen und damit auch den Sieg.

 

 

Herren III

HSV                      :         TSV Rot a.d. Rot III          3 :  8

 

Die Herren III starteten gut ins Match. Es konnte ein Eingangsdoppel durch Weber/Heß gewonnen werden. Kendlinger/Kendlinger unterlagen. Danach folgte ein Sieg im ersten Einzel durch Renate Weber. Dann aber zeigte der Gegner seine Klasse. Die folgenden zwei Partien von Karin Kendlinger und auch Kurt Kendlinger gingen verloren. Holger Heß gelang dann zwar noch ein Fünf-Satz-Sieg, der aber nur noch Ergebnisverschönerung bedeutete. Alle anderen Partien gingen danach an den Gegner.

 

Vorschau:

Samstag, den 08.12.2018

 

Herren I:      19:00 Uhr in Hürbel gg. Erlenmoos

Herren II:     Vorrunde beendet

Herren III:    17:30 Uhr in Orsenhausen gg. Bußmannshausen

 

 

 

 

 

 

Nachlese Bezirksmeisterschaften

 

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Bitz konnte Andreas Gaus einen 2. Platz erspielen und Joachim Pfaff gelang ein 3. Platz.

 

Glückwunsch an die Spieler.


geschrieben am 04.12.2018

Tischtennis 24-11-2018

Herren I: 

HSV             :    TSV Laubach II                   7  :  9

 

Die HSV-Herren zeigten eine gute Leistung, belohnten sich am Ende aber leider nicht. In einem bis zum Schluss spannenden Match ging Laubach am Ende nach einem Sieg im entscheidenden Schlussdoppel als Sieger vom Platz. „Man of the Match auf Hürbler Seite war an diesem Tag Michael Schlecht, der sowohl die Nr. 1 als auch die Nr. 2 von Laubach bezwingen konnte und damit 2 Zähler für den HSV beisteuerte. Auch das hintere Paarkreuz mit Anton Mayer und Andreas Gaus zeigte sich von der besten Seite und gewann alle 4 Partien. Den siebten Zähler steuerte das Doppel Heß/Mayer bei.

Es spielten: Michael Schlecht, KH Heß, Robert Wiest, Werner Keller, Anton Mayer und Andreas Gaus.

 

Herren II:

HSV           :       SV Äpfingen IV               9  :  5

 

Die zweite Mannschaft des HSV konnte einen weiteren Sieg einfahren und sich damit im oberen Tabellendrittel platzieren. Es gelang zwar nur einen Sieg (Voltenauer M./Neff) aus den Eingangsdoppel zu erzielen, aber dann lief es besser. Die ersten fünf Einzel gingen an den HSV. Zuerst gewann Manfred Hollstein, dann Elke Heß, Manu Voltenauer, Kerstin Neff und auch Thorsten Rönsch. Damit lag man mit 6:2 in Front. Da konnte man die Niederlage von Joachim Pfaff im letzten Spiel des ersten Durchgangs verschmerzen. Den siebten Zähler steuerte dann gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs erneut Manfred Hollstein, mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag, bei. Danach kam Äpfingen etwas auf und gewann zwei Spiele, zuerst gegen Elke Heß und dann gg. Manu Voltenauer. Das war es dann aber. Die noch fehlenden Punkte zum Sieg holten im Anschluss Kerstin Neff  und Thorsten Rönsch. Beide ebenfalls mit ihrem zweiten Sieg an diesem Tag.

 

Vorschau Samstag, den 01.12.2018

 

Herren I:      spielfrei

Herren II:     15:30 Uhr in Äpfingen gg. Äpfingen III

Herren III:    15:00 Uhr in Hürbel gg. Rot a.d. Rot III


geschrieben am 25.11.2018

Tischtennis 17-11-2018

Herren I:

SV Sulmetingen         :          HSV                    5  :  9

 

Was zunächst wie ein Selbstläufer aussah, entwickelte sich zu einem spannenden Match. Die HSV Herren lagen schnell 3:0 in Front, nachdem die drei Eingangsdoppel durch Heß/Mayer, Schlecht/Wiest und auch Keller/Amann, gewonnen wurden. Als danach KH Heß in vier Sätzen und auch noch Michael Schlecht im Entscheidungssatz gewannen, hatte man mit 5:0 bereits die halbe Miete eingefahren und es schien ein kurzes Match zu werden. Aber weit gefehlt. Sulmetingen gab sich nicht auf und konterte. Die nächsten 5 Matches gingen an sie.

Zuerst verloren im mittleren Paarkreuz Robert Wiest und Werner Keller in 4 Sätzen. Dann gingen auch die zwei Matches im hinteren Paarkreuz von Erwin Amann und Anton Mayer jeweils im fünften und entscheidenden Satz an den Gegner, der damit den komfortablen Vorsprung zunichte gemacht hatte. Mit einem Stand von 5:4 für den HSV ging es also in den 2. Durchgang, der auch nicht nach HSV-Wunsch begann. Gleich das erste Einzel von Michael Schlecht ging nach drei Sätzen an den Gegner, der damit zum 5:5 ausglich. Jetzt schien sich das Blatt zuungunsten des HSV zu wenden. Zum Glück fand man aber wieder ins Spiel zurück. Zuerst gewann KH Heß nach fünf Sätzen sein zweites Spiel an diesem Abend und auch Robert Wiest konnte mit einem Fünf-Satz-Sieg punkten. Damit wieder eine 7:5 Führung.

Die zwei letzten zum Sieg benötigten Punkte holten dann Werner Keller nach vier Sätzen und Erwin Amann mit einem Fünf-Satz-Match. Damit hatte das Zittern nach knappen 3 ½ Stunden endlich ein Ende.

 

 

Herren III

HSV      :          SV Steinhausen-Rottum IV            7  :  7

 

Der HSV verlor auch im dritten Spiel nicht und holte gegen den stark eingeschätzten Gegner aus Steinhausen ein Unentschieden. Die 4er Mannschaft des HSV begann schlecht und verlor in der Besetzung Weber/Heß H. und Kendlinger/Kendlinger beide Eingangsdoppel jeweils im vierten Satz. So sollte es zunächst auch weitergehen. Renate Weber verlor das erste Einzel im Entscheidungssatz und auch Karin Kendlinger konnte sich nicht durchsetzen. Damit lag man mit 4:0 hinten. Für einen Lichtblick sorgten dann aber Kurt Kendlinger und Holger Heß mit ihren Siegen. Leider gingen danach wieder zwei Spiele von Renate Weber und Karin Kendlinger an den Gegner der damit wieder davongezogen war.

Doch der HSV konnte nochmal kontern. Erneut gewannen Kurt Kendlinger und Holger Heß ihre Spiele und verkürzten damit auf 4:6. Leider gelang Kurt Kendlinger dann in seinem dritten Spiel kein Sieg mehr und der Gegner hatte das Unentschieden somit bereits erreicht. Jetzt war klar, dass man kein Spiel mehr abgeben durfte. Dies gelang auch. Zuerst gewann Renate Weber in fünf Sätzen, dann folgte Karin Kendlinger mit einem 3-Satz-Sieg und den Schlusspunkt zum Unentschieden holte Holger Heß mit seinem dritten Sieg an diesem Tag.

 

Damen:

 

In der nur mit drei Mannschaften besetzten Damen-Bezirksliga konnten sich die HSV-Damen die Herbstmeisterschaft sichern. Sie gewannen in der Besetzung Manu Voltenauer, Kerstin Neff, Hilde Amann und Sonja Maier mit 7:1 gegen Oberessendorf und in der Besetzung Elke Heß, Kerstin Neff, Renate Weber und Karin Kendlinger mit 7:3 gegen Rot a.d. Rot.

Da man sicher nicht als Favorit in diese Spiele gegangen war, kann man zu dem Erfolg nur gratulieren. Mädels weiter so !!!!!


geschrieben am 24.11.2018

Tischtennis 03-11-2018

Herren I:  

TSV Laupheim II          :         HSV               9  :  4

 

Gegen den Tabellenführer taten sich die Herren I des HSV schwer und verloren am Ende deutlich. Dabei hatte es noch gut angefangen, da aus den Eingangsdoppeln zwei Siege durch Schlecht/Wiest und Keller/Amann gelangen. Heß/Mayer unterlagen in vier Sätzen. Dann aber agierte man auf HSV-Seite zum Teil recht unglücklich und es gelangen nur noch 2 Siege durch KH Heß und Erwin Amann. Wären die drei verlorenen Fünfsatzmatches (2x Robert Wiest und einmal Anton Mayer) anders gelaufen, hätte man dem Gegner vielleicht doch noch Paroli bieten können. So gewann dieser aber letztendlich verdient.

Es spielten:  Michael Schlecht, KH Heß, Robert Wiest, Werner Keller, Erwin Amann und Anton Mayer

 

Herren III: 

SV Baltringen II           :      HSV          3  :  9

 

Der 3. Mannschaft des HSV gelang der zweite Sieg in Folge. Aus den Eingangsdoppeln kam ein Sieg von Kendlinger/Kendlinger und Weber/Amann verloren. Danach gaben in den Einzeln nur noch Karin Kendlinger (in fünf Sätzen) und Hilde Amann ( in vier Sätzen) jeweils eines ihrer Spiele ab. Renate Weber steuerte 2 Siege, jeweils im fünften Satz, bei und auch Kurt Kendlinger gelangen 2 Siege (1x im vierten Satz und 1 x im fünften Satz). Die zum Sieg fehlenden zwei Spielgewinne kamen von Karin Kendlinger und Hilde Amann.

 

Vorschau:

 

Am kommenden Wochenende alle Mannschaften spielfrei da hier die Bezirksmeisterschaften in Bitz stattfinden

 

Nächste Spiele:

Samstag, den 17.11.2018

 

Herren I:    18.00 Uhr in Sulmetingen

Herren II:   spielfrei

Herren III:  15.00 Uhr in Hürbel gg. Steinhausen-Rottum IV


geschrieben am 04.11.2018

Tischtennis 27-10-2018

Herren I: 

HSV               :              SV Ringschnait II                 3  :  9

 

Die 1. Mannschaft des HSV verlor zu Recht gegen stark aufspielende Gäste aus Ringschnait.

Die Niederlage zeichnete sich bereits in den Eingangsdoppeln ab. Wiest/Gaus unterlagen in drei Sätzen, Keller/Amann in vier Sätzen. Heß/Mayer konnten ein schon fast verloren geglaubtes Match im Entscheidungssatz noch drehen und gewannen.

Der Gegner baute seinen Vorsprung dann auch gleich in den Einzelspielen weiter aus. KH Heß unterlag zunächst klar in drei Sätzen. Der folgende Robert Wiest hatte an diesem Tag nicht das Glück auf seiner Seite, denn er vergab im Entscheidungssatz 4 Matchbälle und unterlag am Ende doch noch. So ging es auch im mittleren Paarkreuz weiter. Zuerst verlor Werner Keller in drei Sätzen, danach auch noch Erwin Amann ebenfalls in drei Sätzen. Damit lag der Gegner schon mit 6:1 in Front. Im hinteren Paarkreuz gelang Anton Mayer ein weiterer Punktgewinn nach 4 Sätzen für den HSV. Der für den an diesem Tag nicht anwesenden Michael Schlecht eingesprungene Andreas Gaus begann danach gut, musste sich aber am Ende nach vier Sätzen doch auch geschlagen geben. Damit stand es vor dem zweiten Durchgang bereits 7:2 für den Gegner.

Die Niederlage rückte näher und da half es auch nicht wirklich, dass KH Heß sein zweites Spiel in drei Sätzen gewinnen konnte. Hätte der folgende Robert Wiest etwas mehr Glück gehabt, wäre vielleicht aber doch noch etwas drin gewesen. Er verlor aber leider im Entscheidungssatz. Als danach auch noch Werner Keller sein Match in vier Sätzen dem Gegner überlassen musste, war der Sieg für Ringschnait perfekt.

 

 

Herren II: 

HSV               :           SV Laupheim III             9  :  0

 

Der Gegner trat zu dem Spiel wegen Spielermangels nicht an, weshalb dieses mit 9:0 für den HSV gewertet wurde.

 

Vorschau:

Samstag, den 03.11.2018

Herren I:       18:30 Uhr in Laupheim gg. Laupheim II

Herren II:      spielfrei

Herren III:     19.00 Uhr in Baltringen gg. Baltringen II


geschrieben am 29.10.2018

Tischtennis 20-10-2018

SF Schwendi III             :          HSV (Herren II)               9  :  7

 

Eine knappe Niederlage musste die 2. Mannschaft in Schwendi einstecken. Das spannende Match begann mit zwei Niederlagen aus den drei Eingangsdoppeln. Hollstein/Rönsch unterlagen im fünften Satz, Voltenauer F./Gaus nach drei Sätzen. Voltenauer M./Neff gewannen in drei Sätzen.

Dann kam aus dem ersten Einzel ein Sieg von Andreas Gaus zum 2:2. Der nachfolgende Frank Voltenauer unterlag aber nach drei Sätzen und der  Gegner war wieder vorn. Er konnte denn Vorsprung auch weiter ausbauen, da Manu Voltenauer ihr Spiel ebenfalls nach drei Sätzen abgab.  Dann verkürzte Manfred Hollstein mit einem 4-Satz-Sieg wieder. Den Ausgleichspunkt steuerte im nächsten Spiel dann Thorsten Rönsch mit einem Sieg im Entscheidungssatz bei. Im letzten Spiel des ersten Durchganges sollte man auch noch in Führung gehen, da Kerstin Neff ihr Spiel klar in drei Sätzen gewann.

Doch Schwendi konterte sofort zu Beginn des zweiten Durchgangs. Beide Spiele im vorderen Paarkreuz gingen verloren. Zuerst unterlag Frank Voltenauer in drei Sätzen und dann auch noch Andreas Gaus. Damit lag Schwendi wieder vorne. Den erneuten  Ausgleich konnte Manfred Hollstein, mit seinem  zweiten Sieg an diesem Tag, schaffen. Dann aber unterlag Manu Voltenauer in vier Sätzen und wieder war der Gegner vorn. Als dann auch noch Kerstin Neff in drei klaren Sätzen ihrer Gegnerin den Vorzug lassen musste, war für Schwendi zumindest schon mal ein Unentschieden geschafft. Für den HSV bedeutete dies, dass Thorsten Rönsch unbedingt gewinnen musste, um noch das Schlußdoppel zu erreichen. Dies gelang ihm in vier Sätzen und es musste das Schlußdoppel mit Voltenauer F./Gaus ran. Leider unterlagen die Beiden nach vier Sätzen und der Sieg ging an Schwendi.

 

HSV (Herren III)             :         TSV Laubach III                         8  :  2

 

Sieg im ersten Spiel der  neuen Runde. Zu Beginn kam es zu einer Punkteteilung aus den Eingangsdoppeln. Weber/Amann H.  gewannen in vier Sätzen, Kendlinger/Kendlinger unterlagen nach vier Sätzen. Dann aber zog der HSV an. Die ersten drei Einzel konnten gewonnen werden. Zuerst ein 5-Satz-Sieg von Renate Weber, dann ein weiterer 5-Satz-Sieg von Karin Kendlinger und schließlich ließ auch Kurt Kendlinger nichts anbrennen und gewann sehr deutlich in drei Sätzen. Damit schon eine komfortable 4:1 Führung für den HSV.

Laubach gab sich aber noch nicht auf und konnte mit einem 4-Satz-Sieg über Hilde Amann wieder aufschließen. Das sollte es dann aber gewesen sein. Es folgten vier weitere 3-Satz-Siege für den HSV durch Renate  Weber, Karin Kendlinger, Kurt Kendlinger und auch Hilde Amann. Damit war der erste Sieg geschafft.

 

Vorschau

Samstag, den 27.10.2018

 

Herren I:      19:00 Uhr in Hürbel gegen SV Ringschnait II

Herren II:    15:00 Uhr in Hürbel gegen TSV Laupheim III

Herren III:   spielfrei


geschrieben am 23.10.2018

Tischtennis 06-10-2018

Herren I:
HSV         :      Fitness-Club Großschafhausen        9  :  0


Die ersatzgeschwächt angetretene Mannschaft aus Großschafhausen hatte in Hürbel keine Chance und verlor deutlich. Lediglich KH Heß und Werner Keller mussten in einen Entscheidungssatz, konnten diesen aber jeweils für sich entscheiden. Die restlichen Spiele endeten recht deutlich zugunsten des HSV.
Es spielten: Michael Schlecht, KH Heß, Robert Wiest, Werner Keller, Erwin Amann und Anton Mayer
 

Herren II
HSV          :          VfB Gutenzell               9  :  7

Einen bis zum Schluß spannenden Lokalkampf sahen die Zuschauer in Hürbel. Diesmal mit dem besseren Ende für den HSV. Aus den drei Eingangsdoppeln konnten zwei Siege durch Voltenauer F./Gaus und Rönsch/Pfaff geholt werden. Heß/Neff verloren im vierten Satz. Dann ging es in die Einzel. Zuerst unterlag Frank Voltenauer in drei Sätzen, was aber Andreas Gaus mit einem 3-Satz-Sieg wieder ausgleichen konnte. Auch im mittleren Paarkreuz dann eine Punkteteilung. Zuerst gewann Elke Heß im Entscheidungssatz. Die folgende Kerstin Neff musste ihr Spiel aber im Entscheidungssatz abgeben. Danach folgte eine erneute Punkteteilung im hinteren Paarkreuz. Erst gewann Thorsten Rönsch deutlich in drei Sätzen, dann aber verlor Joachim Pfaff sein Spiel nach vier Sätzen. Somit bleib es bei einer knappen HSV-Führung von 5:4 vor dem zweiten Durchgang. Diesen eröffnete Frank Voltenauer. Er musste sich aber leider gleich nach vier Sätzen dem Gegner geschlagen geben. Für die erneute Führung sorgte im Gegenzug der folgende Andreas Gaus mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag. Jetzt aber sollte Gutenzell den Spieß umdrehen. Die Spiele im mittleren Paarkreuz von Elke Heß und Kerstin Neff gingen im 4. Satz und im 5. Satz an den Gegner, der damit erstmals die Matchführung übernahm. Aber man hatte auf HSV-Seite ja auch noch ein hinteres Paarkreuz mit Thorsten Rönsch und Joachim Pfaff. Beiden gelang ein Sieg und damit auch der siebte und achte Punkt, der zumindest für ein Unentschieden gereicht hätte. Es kam also zum entscheidenden Schlußdoppel das Voltenauer/Gaus in vier Sätzen für sich entscheiden konnten. Damit war der Sieg perfekt.

Vorschau:
Samstag, 13.10.2018  -  alle Mannschaften spielfrei

Nächste Spiele am
Samstag, dem 20.10.2018
Herren I:  spielfrei
Herren II:  18:30 Uhr in Schwendi
Herren III:  15:00 Uhr in Hürbel gg. Laubach
geschrieben am 08.10.2018

Tischtennis 22-09-2018

Herren I:
SV Baltringen       :        HSV        9  :  6

Bittere Niederlage für die Herren I. Zumindest einen sicher geglaubten Punkt in der Schlussphase verloren. Es begann auch denkbar schlecht für den HSV. Gleich alle drei Eingangsdoppel gingen an den Gegner. Zuerst verloren Heß/Mayer in vier Sätzen, danach Schlecht/Wiest in drei Sätzen und auch Keller/Amann gaben ihr Match im Entscheidungssatz ab. Als dann auch noch KH Heß sein erstes Einzel klar in drei Sätzen verlor, lag man bereits mit 4:0 hinten. Im nächsten Spiel kämpfte sich Michael Schlecht nach einem 0:2 Satzrückstand in das Match zurück und gewann am Ende noch im fünften Satz. Der erste Punkt war also geschafft. Dies war aber nur ein kleiner Höhenflug, denn in den folgenden zwei Matches gab es gleich wieder einen Dämpfer. Beide, Werner Keller und auch Robert Wiest, verloren jeweils knapp im Entscheidungssatz und Baltringen lag mit 6:1 in Front. Aber man kam wieder ran. Zuerst erkämpfte sich Anton Mayer einen Zähler im fünften Satz und danach Erwin Amann einen weiteren in klaren drei Sätzen. Somit stand es vor dem 2. Durchgang 6:3 für Baltringen. Dieser Durchgang fing aber auch nicht gut für den HSV an. Michael Schlecht zeigte ein tolles Spiel gegen die Nr. 1 von Baltringen, musste sich aber dennoch in 3 Sätzen geschlagen geben. Danach punkteten aber KH Heß und Robert Wiest in jeweils 4 Sätzen und konnten auf 7:5 verkürzen. Nun kam wieder Hoffnung auf, dass zumindest noch ein Unentschieden möglich wäre. Es sah auch gut aus im Spiel von Werner Keller, denn er führte 2:0 in den Sätzen. Aber er hatte nicht seinen besten Tag, denn der Gegner drehte das Spiel noch und gewann im Entscheidungssatz. Aber es war noch was drin. Erwin Amann gewann auch sein zweites Spiel klar in drei Sätzen und sorgte damit für ein 8:6. Nun lag es an Anton Mayer den 7. Zähler zu holen um ins Schlussdoppel zu gelangen.
Aber es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Auch er führte zwischenzeitlich in den Sätzen, verlor aber auch im Entscheidungssatz, was den Sieg für Baltringen bedeutete.
Fazit: es rächte sich, dass alle Eingangsdoppel an den Gegner gingen.
 

Herren II
SV Steinhausen-Rottum III         :      HSV               7  :  9

Für die bereits am Freitagabend spielende 2. Mannschaft des HSV lief es besser. Sie konnte von den 3 Eingangsdoppeln zwei im Entscheidungssatz gewinnen. Diese Punkte kamen durch Voltenauer F./Gaus und Voltenauer M./ Neff. Das dritte Doppel verloren Hollstein/Pfaff klar in drei Sätzen. Als erster Spieler in den Einzeln musste Andreas Gaus ran. Er gewann in drei Sätzen und sorgte für eine 3:1 Führung. Danach verlor aber zuerst Frank Voltenauer in drei knappen Sätzen und auch Manu Voltenauer musste sich nach vier Sätzen geschlagen geben. Damit war der Gegner wieder auf Augenhöhe. Nun sollte es im ständigen Wechsel weitergehen. Erst gewann Manfred Hollstein in vier Sätzen, dann verlor Joachim Pfaff im fünften Satz. Anschließend gewann Kerstin Neff in drei Sätzen und Frank Voltenauer verlor im Entscheidungssatz. Im Folgespiel konnte dann Steinhausen erstmals in Führung gehen, da Andreas Gaus sein Match nach vier Sätzen abgab. Dies glich Manfred Hollstein mit seinem zweiten Sieg /in vier Sätzen) an diesem Abend wieder aus. Aber es folgte die erneute Führung für Steinhausen, da Manu Voltenauer ihr Spiel nach vier Sätzen dem Gegner überlassen musste. Damit 7:6 für Steinhausen. Dann aber folgte der Schlussspurt des HSV. Zuerst gewann Kerstin Neff im Entscheidungssatz, dann folgte ein Sieg nach vier Sätzen von Joachim Pfaff und schließlich gelang es Voltenauer F./Gaus auch noch das Schlussdoppel nach vier Sätzen zu gewinnen, was den umjubelten Sieg für den HSV bedeutete. Spiel also noch auf der Schlussgeraden gedreht. 

Vorschau:

Samstag, 29.09.18 (alle Mannschaften spielfrei)
Nächste Spiele am
Samstag, dem 06.10.2018
Herren I:  15:00 Uhr in Hürbel gg. Großschafhausen
Herren II:  19:00 Uhr in Hürbel gg. Gutenzell
geschrieben am 24.09.2018

Tischtennis 15-09-2018

Herren I: TSV Rot a.d. Rot II         :        HSV        4  :  9

Eine harte Nuss musste die 1. Mannschaft des HSV in Rot a. d. Rot knacken. Die mit jungen Spielern gespickte Heimmannschaft zeigte gleich in den Eingangsdoppeln ihr Können. Den HSV-Herren gelang es zwar alle drei Doppel zu gewinnen, jedoch mussten Schlecht/Wiest und auch Keller/Amann in den Entscheidungssatz. Heß/Mayer gewannen in vier Sätzen.
So spannend ging es auch weiter in den Einzelspielen. Zunächst musste KH Heß in den Entscheidungssatz, den er aber für sich entscheiden konnte. Danach folgte Michael Schlecht, der seinen fünften Satz aber dem Gegner überlassen musste. Somit lag der HSV mit 4:1 in Front. Im mittleren Paarkreuz setzten sich auf Hürbler Seite Werner Keller in vier Sätzen und Robert Wiest in drei Sätzen durch und bauten damit die HSV-Führung weiter aus. Als danach im hinteren Paarkreuz auch noch Anton Mayer und Erwin Amann ihre Spiele in jeweils vier Sätzen für sich entscheiden konnten. Hatte man bereits den 8. Spielpunkt für ein Unentschieden erreicht. Jeder rechnete ab jetzt mit einem klaren Sieg. Aber es kam ja noch der 2. Durchgang und es sollte nicht mehr so gut laufen. Die Chance den Siegpunkt für den HSV zu holen hatte zuerst Michael Schlecht. Doch für ihn lief es an diesem Tag nicht sonderlich gut und er gab sein zweites Match ebenfalls im Entscheidungssatz ab. Dann hatte KH Heß die Chance. Doch auch er musste in den Entscheidungssatz und musste diesen in der Verlängerung dem Gegner überlassen. Genauso erging es unmittelbar danach Robert Wiest, der seinen fünften Satz auch abgeben musste. Rot hatte damit bereits auf 8:4 verkürzt. Den Schlusspunkt setzte dann aber endlich Werner Keller im vierten Spiel des zweiten Durchganges, den er in vier Sätzen gewann.
Insgesamt ein hart erkämpfter Sieg aber erfolgreich in die Saison gestartet.


Herren II: TSG Maselheim II         :      HSV               9  :  7

Unglücklich startete die Herren II in ihr erstes Spiel. Man kämpfte zwar bis zum letzten Spiel, musste aber dennoch die Punkte in Maselheim liegen lassen.
Mit ausschlaggebend waren die Eingangsdoppel, von denen keines zugunsten des HSV ausging. Voltenauer F./Gaus und auch Voltenauer M./Rönsch verloren klar in jeweils drei Sätzen. Knapper ging es bei Hollstein/Heß zu, die eine 2:0 Führung letztendlich noch im Entscheidungssatz abgaben.
Aber der HSV gab nicht auf und kam durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz wieder ran. Frank Voltenauer gewann in 3 Sätzen und Andreas Gaus (Neuzugang aus Ochsenhausen) in vier Sätzen. Als danach auch noch Elke Heß ihr Match im Entscheidungssatz gewann, hatte man wieder ausgeglichen. Und dann ging man sogar in Führung als Manfred Hollstein nach vier Sätzen ebenfalls als Sieger vom Platz ging.
Aber Maselheim schlug zurück. Zuerst verlor Thorsten Rönsch in drei Sätzen und danach die an diesem Tag nicht vom Glück verfolgte Manu Voltenauer in fünf Sätzen. Damit lag der Gegner vor dem 2. Durchgang mit 5:4 in Front.
Im ersten Spiel des 2. Durchganges konnte Frank Voltenauer mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag nochmals ausgleichen, ehe Maselheim durch einen Sieg über Andreas Gaus nach 4 Sätzen erneut in Führung ging. Diese konnten sie nach einem weiteren Sieg (im Entscheidungssatz) über Manfred Hollstein weiter ausbauen. Dann folgte noch mal ein Aufbäumen auf Hürbler Seite. Elke Heß gelang ein 4-Satz-Sieg und damit wieder der Anschluß. Nun lag es am hinteren Paarkreuz. Aber was sich schon im ersten Durchang angedeutet hatte, trat auch im zweiten Durchgang ein. Manu Voltenauer musste wieder in einen Entscheidungssatz und gab diesen leider ab. Damit hatte Maselheim das Unentschieden bereits erreicht und hätte mit einem Sieg über Thorsten Rönsch den Sack zumachen können. Dieser wehrte sich aber und konnte nach vier Sätzen das Spiel für sich entscheiden. Damit kam es zum Entscheidungsdoppel. Auch hier war nicht das Glück auf HSV-Seite, denn Voltenauer F./Gaus gab das Spiel im Entscheidungssatz ab. Damit war der Sieg für Maselheim perfekt.


Vorschau

Freitag, den 21.09.2018
Herren II :    19:15 Uhr in Rottum gg. Steinhausen-Rottum III
Samstag, den 22.09.2018
Herren I:      15:30 Uhr in Baltringen
geschrieben am 18.09.2018

Tischtennis Auftakt

Beginn der neuen Spielrunde 2018/2019


Am Samstg, 15.09.2018, startet die Abt. Tischtennis in die neue Saison. In diesem Jahre schickt der  HSV erstmals 4 Mannschaften in  den Wettbewerb und zwar eine

Herren I     (Kreisliga A)
Herren II   ( Kreisliga B)
Herren III  ( Kreisklasse )
Damen      (Bezirksliga)


Den Auftakt machen die Herren I, die um 19.00 Uhr in Rot a.d. Rot antreten, und die Herren II, die um 18.00 Uhr in Maselheim spielen.

geschrieben am 16.09.2018